jeden Tag eine gute Tat

„Jeden Tag eine gute Tat“ – ist das nur wieder so ein Spruch? Oder steckt da vielleicht mehr hinter? zufriedene Katze

Was könntest du heute tun? Lässt du den Wagen, der in die Straße einbiegen will, hinein? Schenkst du der alten Dame an der Kasse die 20 Cent, die ihr für ihren Einkauf fehlen? Oder lässt du den Mann, der nur 3 Produkte hat, in der Kassenschlange vor? Oder sagst du zu der einsamen Dame mit der Katze, wie hübsch du ihren „Cleo“ findest?

Es gibt viele kleine zwischenmenschliche Gesten, die uns nicht viel mehr kosten als ein Lächeln. Welche ist heute deines?

Mein Tipp:
Kleinigkeiten sind das, was unser Leben ausmacht. An diese schönen Dinge werden wir uns noch am Abend erinnern.

kurz erklärt:
Der Engländer nennt dies „Random act of Kindness“. So wie, du deine Mitmenschen behandelst, behandelst du auch dich. Bist du nett zu ihnen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du auch gut für dich sorgst.

Zudem zauberst du ein Lächeln auf die Gesichter deiner Mitmenschen und auch bei diesen wird die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie andere Menschen und sich selber gut behandeln. So wird eine Kette von Nettigkeiten in Gang gesetzt, von der alle profitieren.

wem nützt das?
dir und allen anderen. Wer mag denn keine Nettigkeiten?

Ja, aber..
nun habe ich den Typen, der in die Straße einbiegen wollte, hereingelassen, und der hat sich nicht mal bedankt.

Das kommt vor. Nicht jeder Mensch ist gleich aufmerksam. Du weißt nicht, wie es in seinem Kopf gerade aussieht. Auch mir ist es schon mal passiert, dass mir etwas Nettes widerfahren ist und ich es erst im nachhinein mitbekommen habe. Da hatte ich mich auch nicht bedanken können und es tat mir sehr leid.

Herausforderung:
Versuche 3 Wochen lang, jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen. Ich habe damit begonnen, einbiegende Autos vorbeizulassen. Ich hatte hinterher das Gefühl, dass auch mich mehr und mehr Autofahrer in dieser Situation haben einbiegen lassen. So ist die Kette der Nettigkeiten zu mir zurückgekehrt.

für Fortgeschrittene:
Versuche dich an Nettigkeiten bei den Menschen, von denen du höchstwahrscheinlich kein Lächeln und kein „Danke“ zurückbekommen wirst.

Gerade diese Menschen erfahren sehr wenig nettes und haben es bitter nötig.Deren Kette läuft verkehrt herum. Sie behandeln Menschen nicht nett und die Kette der nicht-Nettigkeiten ist zu ihnen zurückgekommen. Ohne Hilfe von Außen kommen sie dort kaum wieder heraus.

Deine Erfahrungen:

Ich freue mich, wenn du deine Fragen und Erfahrungen mit mir teilst. Du kannst dazu die Kommentarfunktion nutzen oder mir eine Mail schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.